Veiled PAGE

Email:   vulcan@anarchocat.com

Deutschland 2030 AD – 1452 AH

As-Salaam-Alaikum

Zuerst möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Ibrahim Arslan und ich bin der oberste deutsche Imam und Vorsitzender der ‚Deutsch-Islamischen Bruderschaft‘. Ich blicke auf 25 Jahre hingebungsvollem Dienst an der Ausbreitung des Islams zurück. Eine Zeit, die geprägt war von kleinen Niederlagen und am Ende mit einem triumphalen Sieg. Heute, wie ihr ja wisst, bestimmt der Islam und die Sharia das Geschehen in großen Teilen Europas – zumindest in den wirtschaftlich wichtigen. Selbst Mütterchen Russland wird sich bald unserem Diktat unterwerfen. Doch ich will euch nicht mit Politik langweilen, sondern euch meinen Weg schildern. Alles begann 2018 oder wie wir heute in Europa sagen 1440 AH mit dem ‘Gas‘. Es gab uns großen Einfluss auf alle öffentlichen Bereiche, sowie den Stadtverwaltungen. Zuerst konnten wir nur die Frauen mental kontrollieren, aber schon bald entwickelten unsere Wissenschaftler in Ägypten ein auch auf Männer wirkendes Gas. Die Auswirkungen des Gases sind hinlänglich bekannt, sodass ich nicht näher darauf eingehen will. Mein erster Wirkungsort war eine kleine Moschee in Duisburg – Marxloh. Der Stadtteil wurde zu der Zeit überwiegend von Muslimen bewohnt, dass ermöglichte der Bruderschaft ein von Verfassungsschutz, Polizei oder Parteimitgliedern relativ ungestörtes Arbeiten. Der kostenlose Erwerb vieler Immobilien über die Firma Müllerimmobilien, die obendrein über eigene Handwerkerbetriebe verfügte, in deren Besitz wir durch meine Heirat mit Anita Müller kamen, ermöglichte uns das Gas an immer mehr Orten in der Stadt einzusetzen. Mein brutal hektisches Vorgehen bei Anita Müller, sie war immerhin eine VIP, hat zu ungewolltem Aufsehen in der Presse geführt. So lernten wir sorgsamer und mit sehr geringen Dosen der Gasabgabe zu arbeiten, denn die Zeit arbeitete solange für uns, wie wir im Verbogenen handeln konnten. Schon bald gelang es mir in den einzelnen Kommunen wichtige Kontakte zu knüpfen. Bald gab es im weiten Umfeld keine Neubauten oder Sanierungen an denen nicht eine meiner Firmen tätig war und somit das Gas zum Einsatz kam. Ziel war es jede Villa, jedes Mietshaus, jede Verwaltung, einfach jedes Haus anzuschließen und das alles mit öffentlichen Geldern zu finanzieren. Je erfolgreicher ich wurde, desto mehr karrieresüchtige Kriecher umwarben mich – bei vielen hätte es des Gases wohl nicht gebraucht. Wir organisierten regelmäßige, friedliche Freitagsdemonstrationen gegen Rassismus und für Integration in allen größeren Städten. Die ersten Demos im Osten brachten uns die größten Sympathien. Als wir zweihundert gut gekleidete Muslime, die Männer frisch rasiert und in westlicher Kleidung, die Frauen in modernem Hidschāb Stil zum Demonstrieren nach Dresden schickten. Sie waren frisch begast und als Märtyrer ausgewählt worden. Sie wurden dahingehend instruiert sich auf keinen Fall zu wehren. Wie erwartet, wurden sie, als sie still ihre Plakate hochhielten, auch hielten einige von ihnen Deutschlandflaggen hoch, und durch die Straßen Dresdens gingen, von einer Horde brutaler Neo-Nazis Krankenhausreif zusammengeschlagen, während sich die Polizei bemühte weg zugucken. Wir hatten an allen wichtigen Stellen Kameras und Passanten mit Smartphones postiert. Wir schickten die brutalsten Ausschnitte, möglichst im Beisein einer nicht eingreifenden Polizei in bester HD-Qualität ins Netz. Eine Welle der Empörung und der Scham über dieses Verbrechen überrollte das Land und die Stimmung kippte zu unseren Gunsten. Die Bildzeitung fragte: „Sind diese feigen Nazis noch Deutsche.“ Das ganze untermalt von Vorher und Nachher Bildern von jungen lächelnden Hidschāb Mädchen zu Beginn der Demo und direkt danach mit blutig geschlagenen Gesichtern im Krankenhaus. Kurz danach kam es zur Bildung einer Bürgerbewegung, welche bald die größten Freitags- Demos im Land organisierte. Sie demonstrierten nicht nur gegen Rassismus, sondern auch gegen Völkerrechtsverletzungen islamischer Staaten. So gewannen sie auf breiter Basis die Sympathien der ganzen Bevölkerung, sodass aus ihr, wie bekannt, die IPD entstand, die heute zusammen mit einer kleinen CDU das Land regiert. Heute ist Europa ganz in unserem Sinne ausgerichtet und uns allen erwartet eine wunderbare Zukunft im Islam.